Klappraden®

1988 entstanden sie: Ein Künstlerstipendium in Bad Münster ließ mir Zeit dazu. Ich schnitt „Karin und der kurze Kurschatten“, druckte sie und klebte sie auf Holzplatten… danach schnitt ich Schlitze in das Holz, spielte damit und es entstand ein 3-dimensionales Kunstwerk… die Geburt der Klappraden. Immer wieder kann man diese umstecken, beliebig spielen, neue Ansichten schaffen.